Feedback

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit und helfen Sie uns, unseren Service zu verbessern:

Zur Umfrage

Preisanpassung 2022

Von Stromversorgung am 20.04.2022

Wie Sie sicherlich schon seit Monaten den Medien entnehmen konnten und können, sind in der 2. Hälfte des Jahres 2021 und auch bisher im Jahr 2022 die Börsenpreise für Strom, also die Preise, zu denen wir für Sie Strom beschaffen, geradezu explodiert und zwar derart, wie es seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland noch nie der Fall war. Insofern dürfen wir auf die nachfolgende Grafik verweisen, anhand der Sie z. B. den rasanten Anstieg der Spotmarktpreise vom 01.12.2021 bis zum 05.04.2022 für Strom an der EEX-Strombörse nachfolgen können. Dieser können Sie auch entnehmen, dass allein der Energiepreis zeitweise bis weit über 45,00 Cent/kWh (= 450,00 €/MWh) gestiegen ist.

Spotmarktpreise D 2021-2022 (http://bricklebrit.de/)

Durch frühzeitige Strombeschaffungen und ein sehr gutes Beschaffungsmanagement konnten wir Ihnen bisher einen sehr günstigen Stromtarif anbieten. Anhand der vorbeschriebenen Explosion der Börsenpreise können wir Ihren aktuellen Arbeitspreis aber leider nicht weiter aufrechterhalten. D. h. also, dass sich durch die Energiekrise die preislichen Umstände und Grundlagen Ihres Tarifs leider nachträglich äußerst schwerwiegend verändert haben, ohne dass wir oder andere Marktteilnehmer diese außergewöhnlichen Kostenentwicklungen auch nur im Ansatz voraussehen konnten.

Die Explosion der Börsenpreise im Verhältnis zu Ihrem aktuellen Tarif bringt unser Unternehmen an seine wirtschaftlichen Grenzen, zumal wir schon die seit Monaten zum Teil um das 5-fache gestiegenen Preise an der Strombörse selbst getragen und nicht an unsere Kunden, also Sie weitergegeben haben.

Nun sind wir aber leider gezwungen, Ihren Strompreis zum 01.06.2022 geringfügig anzuheben: Die Strompreiserhöhung beträgt ab dem 01.06.2022 3,99 Cent/kWh netto und somit 4,75 Cent/kWh brutto.

Die detaillierte Preisübersicht entnehmen Sie bitte dem beiliegenden neuen Preisblatt, in dem auch die staatlichen Abgaben, Umlagen, Steuern und Netzentgelte ausgewiesen sind, die für die Belieferung Ihrer Entnahmestelle mit Strom gezahlt werden müssen und auf die wir keinen Einfluss haben.

Allerdings werden Sie auch feststellen, dass Ihr neuer Preis trotz der Preisanpassung weiterhin deutlich günstiger ist als der Abschluss eines neuen Vertrages bei einem anderen Lieferanten. Denn auf den bekannten Vergleichsportalen wie z. B. Verivox und Check24 gibt es keinen Drittanbieter, der derzeit einen Tarif mit einer Kilowattstunde unter 41 Cent/kWh offeriert, meistens beträgt dort der Arbeitspreis zwischen 45,00 – 51,00 Cent/kWh.

Es gibt aber auch gute Nachrichten:

Der Gesetzgeber wird zum 01.07.2022 auf die Erhebung der EEG-Umlage bei Letztverbrauchern verzichten. Das bedeutet für Sie, dass der im anliegenden Preisblatt ausgewiesene und ab dem 01.06.2022 geltende Arbeitspreis ab dem 01.07.2022 um netto 3,723 Cent/kWh bzw. brutto 4,433 Cent/kWh sinken wird!

Sie werden dies dann in Ihrer Jahresabrechnung 2022 auch ersehen können, denn dort wird die EEG-Umlage mit 0,00 Cent/kWh ausgewiesen sein.

Regionale Partner, die uns vertrauen:

Unsere Partner: